Anzeige
Wohin? | Katzen wie wir

Wohin

Published on: 16. Oktober 2019

Filled Under: ! Von KatzenWieWir !, Gedichte

Views: 433

5
(1)

Erst das Gedicht, dann die Bedeutung:

Wohin gehen die Menschen bloß
egal ob klein ob groß
zum Beispiel der da drüben
spazierte selbst bei trübem
Wetter weite Wege
nicht dass mir dran läge
aber seltsam ist es schon
wie sie scheinbar ohne Lohn
ihre warmen Höhlen verlassen
und in fremden Fernen verblassen

Wohin gehen die Katzen bloß
ob über Stein ob übers Moos
zum Beispiel die da drüben
stahl Frau Minas Rüben
flink und scheinbar ohne Müh
letzten Samstag in der Früh
nicht aus der 1. gar der 3. Etage
verteidigte sie wild mit Wut mit Rage
isst sie nun doch nicht will sie nicht haben
lässt sie längst liegen zur Freude der Raben

Diesen da den werd ich beschatten
verstecke mich hinter den dicken Platten

Diese da die werd ich verfolgen
und es zählen zu den kleinen Erfolgen

Einen Moment kann ihn nicht mehr sehen
muss mich mal schnell um die Achse drehen

Wie kann das sein wo ist sie jetzt nur
Ich mein sie säß hinter der Apparatur

Tja dann hab ich es wohl vermasselt
hätt ich mal nicht so laut gequasselt
Zeit zu verlassen mein gutes Versteck
und vorsichtig zu schauen ums nächste Eck
….
Plötzlich sehen sich beide still an
Der gleiche Gedanke ganz wie im Bann
Erstarrt vor Schreck erstarrt vor Glück
Schauen schon lang jetzt gibts kein zurück

Na gut dann werd ich langsam mal bücken
den eh schon seit Jahren gekrümmten Rücken
um zu bauen die ersten zart Brücken
und dem Kätzchen etwas näher zu rücken

Na gut, dann werd ich mich langsam mal trauen
und auf die Liebe dies Menschleins ganz bauen
werd auch bestimmt nicht so schnell da abhauen
solang er es ernst meint mit seinen groß Klauen

Und dort, wo die beiden soeben noch standen
wurd es schnell wärmer wie an fernen Stranden
auch etwas grüner und auch etwas heller
Leben so reich wie sonst Rockefeller

Nebenan fährt ein Bagger auf die Autobahn
Fahrzeuge zischen an ihm vorbei

KatzenWieWir.de

Erklärung

Eine Katze interessiert sich für einen älteren Menschen. Zufällig interessiert er sich auch für sie. Gleichzeitig kommen sie auf die Idee, sich zu beobachten, verstecken sich, verlieren sich aber aus den Augen.

Als sie aus ihrem Versteck kommen, stehen sie sich plötzlich gegenüber und werden nach kurzem Zögern Freunde.

Bedeutung

  • Gutes passiert überall: Ob auf der sonnigsten Traum-Weide oder gleich neben der Autobahn. Der Ort spielt da keine Rolle.
  • Interesse schafft Lebensqualität. Die Neugier der Katze – obwohl sie wild ist – und die Neugier des Menschen – obwohl er alt ist – führt die beiden zueinander. Als sie erkennen, dass sie denselben Gedanken hatten, vertrauen sie sich plötzlich; die Katze auf ihre „Wenn-schon-dann-richtig“-Art („auf die Liebe des Menschleins ganz bauen“ u. „bestimmt nicht so schnell da abhauen“) und der Mensch auf seine „OK-dann-bück-ich-mich-mal”-Weise
  • Natürlich spielt das Gedicht auch noch andere Aspekte an, wie die Unterschiede zwischen der Art zu leben, für Essen zu sorgen, mit Kommunikation umzugehen und vieles mehr, aber DAS soll ganz und gar nur DIR! überlassen sein 🙂

Danke, dass Du da bist!

Bewerte diesen Artikel

Klick auf einen Stern!

Schnitt 5 / 5. Anzahl 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Previous post:
Next Post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.