Anzeige
Katzen retten Stadt in Taiwan | Katzen wie wir

Katzen retten Stadt in Taiwan

Published on: 1. April 2019

Filled Under: !! Katzen NEWS !!

Views: 227

Sobald man in Houtong im Norden Taiwans ankommt, weiß man, wer hier die wahren Stars sind.

Es gibt eine Brücke, die wie eine Katze aussieht, Futternäpfe an jeder Ecke, Straßenschilder mit Katzenmotiven, Katzen-Cafés und natürlich viele pelzige Freunde, die sich überall frei umher bewegen.

In den frühen 1900er Jahren war Houtong der größte und technologisch fortschrittlichste Kohlebergwerksstandort Taiwans. Es war eine wohlhabende Stadt mit etwa 6.000 Einwohnern und Arbeitern, bevor die Mine 1990 außer Betrieb ging.

Da die meisten Einwohner wegzogen, wurde Houtong zu einem verschlafenen Dorf mit etwa 100 Einwohnern.

Nachdem ein Katzenliebhaber und -fotograf 2010 angefangen hatte, über die wachsende Zahl der streunenden Katzen im Dorf zu bloggen, wurde Houtong zu einem Mekka für Katzenliebhaber und bot den Dorfbewohnern eine neue Einkommensquelle.

Eine preisgekrönte Fußgängerbrücke aus Metallplatten mit winzigen Pfotendesigns wurden in die Straße eingelassen.

2012 fand ein Katzenlaternenfestival statt. 2014 wurde ein Informations- und Ausbildungszentrum für Katzen mit erhöhten Laufstegen für Katzen an der Fassade des Gebäudes eröffnet.

Neben den vielen süßen Kitty-Shops und Cafés im Dorf hat die örtliche Regierung auch die Gelegenheit genutzt, Houtong neu zu gestalten und seine lange Geschichte hervorzuheben.

Ein Museumspark, der dem ehemaligen Bergbauleben der Stadt gewidmet ist, wurde 2010 eröffnet.

Viele der streunenden Katzen, die jetzt liebevolle Spitznamen erhalten, werden sowohl von den Dorfbewohnern als auch einer Gruppe von Freiwilligen betreut und medizinisch versorgt.

Die Bemühungen scheinen sich nun auszuzahlen. Die Stadt zieht mittlerweile jedes Jahr geschätzt eine Million Besucher an.

Kontrovers

Aber Houtong, das jetzt im Rampenlicht steht, ist nicht völlig purrfekt.

Laut lokalen Berichten ist die Stadt zu einem Magneten für Leute geworden, die ihre unerwünschten Haustiere los werden wollen.

Das regionale Amt für Tierschutz und Gesundheitskontrolle der Stadt Taipei schätzt, dass jetzt 286 Katzen dort leben – 50 Köpfchen mehr als noch vor zwei Jahren.

Durch das ständige Streicheln und Füttern der Katzen äußerten einige auch Bedenken hinsichtlich der Gesundheit der Katzen und Menschen.

Video

Hier ein kurzer, mit Musik unterlegter Film von einem Besucher:

Bewerte diesen Artikel

Klick auf einen Stern!

Schnitt / 5. Anzahl

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.