Anzeige
Katzen Meisterwerke | Katzen wie wir

Katzen Meisterwerke

Published on: 22. Juli 2019

Filled Under: Lustig / Süß, Weltrekorde & mehr

Views: 205

Menschen können nicht genug Bilder von Katzen bekommen. Aber Katzen waren schon immer Teil kultureller Bemühungen der Menschheit, bis ins alte Ägypten hinein.

Daher folgende Auswahl einiger weltbekannter Gemälde und Fotografien mit Katzen:

Frisörladen mit Affen und Katzen

Frisörladen mit Affen und Katzen (Öl auf Kupfer) von Abraham Teniers (1629-70); Kunsthistorisches Museum, Wien

Wie Hunden, die Poker spielen. Surreal. Faszinierend.

Teniers gehörte zu einer flämischen Künstlerfamilie, die sich auf Malereien von Dörfern, Gasthöfen und Affen-Szenen spezialisierte. Die Affen sind auch noch zu sehen, aber die Katzen sind zweifellos die Stars, die sich für das Wochenende frisieren und von ihren aufmerksamen Affen-Dienern bedient werden. Merkwürdigerweise ist eine Katze in einer Schlinge (rechts) und ein gestiefelter Kater (an der Tür) zu sehen. Actionreich und bizarr.

Bis zum Tagesanbruch gestaltete sie sich zu einer Katze

Bis zum Tagesanbruch gestaltete sie sich zu einer Katze, Arthur Rackham (1920)

Arthur Rackham war einer der großen Buchillustratoren des frühen 20. Jahrhunderts. Dieses Gemälde wurde von einem Märchen der Brüder Grimm inspiriert, in dem die gleichnamige „Sie“ eine sich verändernde, gemeine Hexe ist, die Jungfrauen in Vögel verwandelt und sie in Käfige einsperrt.

Es gibt eine Böswilligkeit im Gesichtsausdruck und in der Haltung der Katze, die sehr deutlich macht, warum die Katze das Tier der Wahl der Hexe ist.

Katze, die einen Vogel verschlingt

Katze, die einen Vogel frisst, Pablo Picasso (1939)

Ziemlich beunruhigend. Während viele Katzen in der Kunst als fügsame Hauskatzen dargestellt werden, die geduldig – oder mürrisch – herum sitzen, zeigt Picassos Katze, die einen Vogel verschlingt, eine Katze in ihrer natürlichen Art – als Jäger.

Picasso zeigte eine kleine Phase lang anhaltendes Interesse an Gewalt und Chaos. Daher wird dieses Bild meist als Darstellung des spanischen Bürgerkriegs gesehen, wobei der Zorn im Gesicht der Katze fast menschlich wirkt.

Die schwarze Katze

Le Chat Noir, Théophile Steinlen (1896)

Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts wurde die Werbung immer raffinierter und zu einer legitimen Kunstform für sich. Dieses Plakat des Jugendstil-Malers und Grafikers Théophile Steinlen ist eines der bekanntesten Katzenbilder und Anzeigen aus der Geschichte.

Er wurde beauftragt, das Plakat zu machen, indem er sich mit dem Künstlerpublikum in Le Chat Noir anfreundete, einem beliebten böhmischen Unterhaltungslokal, von dem allgemein angenommen wird, dass es der erste moderne Kabarettclub ist.

Während der Club lange vergangen, bleibt das Plakat eine Dekoration vieler Wände; und le chat ist eine perfekte Darstellung eines Großteils des Paris des 19. Jahrhunderts.

Kind mit Katze

Kind mir Katze, Pierre-Auguste Renoir (1880-81)

Renoir schuf eine Reihe von Gemälden mit Katzen als Thema. Für dieses hier wurden mindestens vier vorbereitende Zeichnungen in einer Reihe von verschiedenen Positionen angefertigt, um anschließend zusammengefügt zu werden. Eine damals auf dem höchsten Stand der Wissenschaft basierende Methode.

Es zeigt die einfachen Freuden und Annehmlichkeiten der Jugend am Beispiel der katzenartigen Torheit.

Der Koch und die Katze

Der Koch und die Katze, Théodule-Augustin Ribot (1860s)

Ein Fisch und eine Katze haben etwas sehr Natürliches. Dass der Fisch ein Kochfisch ist, bedeutet, dass die Katze in diesem Gemälde einen viel leichteren Job hat als seine Brüder in der Wildnis; aber es gibt immer noch eine Verspieltheit in diesem Gemälde.

Dem Koch scheint der katzenartige Dieb egal zu sein, da er sich um den Rest seines Essens kümmert; obwohl: er könnte sie auch absichtlich ignorieren, damit sein pelziger Freund einen Leckerbissen bekommen kann.

Ein Blick in die typischen Küchen der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Dali Atomicus

Dali Atomicus, Salvador Dalí & Philippe Halsman (1948)

Für einige sind Fotos keine Kunst, da jeder Fotos machen kann.

Aber wenn man die Ideen und Mühen bedenkt, die in manche Werke fließen, sieht das schon anders aus.

Dieses Foto entstand ganz ohne Computer. Das heißt, dass alles echt ist.

Für diese Aufnahme mussten 28 Mal alle durch die Gegend fliegen, da es erst beim 28. Mal geklappt hat.

Mr und Mrs Clark und Percy

Mr und Mrs Clark und Percy, David Hockney (1970-71)

Eines der beeindruckendsten und bekanntesten Bilder von David Hockney ist ein Porträt seiner Freunde, dem Modedesigner Ossie Clark und der Textildesignerin Celia Birtwell – und ihrer Katze Percy. Hockney schuf das Porträt kurz nach der Hochzeit des Paares.

Es ist voller Symbolik und Percy (der Kater) ist ein wichtiger Teil davon. Wenn er abwesend aus dem Fenster schaut, spielt dies auf Untreue, Neid und Clarks bisexuelle Beziehungen an.

Hockney sagte dazu: Manchmal muss man nur eine Katze hinzufügen, um Bände über Beziehungen zu sprechen.

Rays Ein Lacher

Ray ist lächerlich, Richard Billingham (2000)

Der britische Fotograf und Künstler Richard Billingham ist bekannt für sein Fotobuch “Ray’s A Laugh”, eine ergreifende und aufschlussreiche Dokumentation des Lebens seiner Mutter und seines alkoholkranken Vaters.

Die Fotoserie ist erschreckend ehrlich und es gibt viele herzzerreißende und intime Momente, aber einer der Höhepunkte – der mit der Generation Y (Millennials) am ehesten übereinstimmt – ist das zeitlich gut abgestimmte Bild einer Katze in der Luft, während sie geworfen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.