Hoffnung für Katzen-Allergiker

Ein Team von Wissenschaftlern hat es geschafft, Katzen allergiker-freundlich zu machen:

  • Wer eine Katzenhaar-Allergie hat, aktiviert sein körpereigenes Hormon Histamin, um sich gegen den Speichel an den Katzenhaaren zu wehren; der Speichel bzw. die Tränenflüssigkeit der Katzen trägt das Allergen Fel d 1 auf das Menschen so heftig reagieren.
  • Möchten Katzen-Allergiker ihre Katze behalten, müssen sie normalerweise Anti-Histaminika nehmen, die den Effekt von Histamin blocken; oder andere Wirkstoffe; oder nix und leiden.

In einer Studie zur Immunisierung von Katzen hat man nicht den Menschen, sondern die Katze einer Immuntherapie unterzogen:

  • Man hat einfach das Haupt-Allergen (Fel d 1) kombiniert mit einem aufbereiteten Träger (CuMVTT) und dieses Serum Kurzhaar-Katzen in die Muskeln gespritzt (intramuskuläre Injektion).
  • Die Katzen vertrugen es sehr gut und bildeten plötzlich eigene Antikörper gegen Fel d 1; schnell, stark, lang anhaltend und zur großen Freude der Allergiker.

Vielleicht nicht die BESTE Therapie, aber immerhin der Anfang einer neuen Art, Katzen von Allergikern vorm Tierheim zu bewahren.

Funktionsweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.