Anzeige
Lucky, Ginger & Choco # 9 | Katzen wie wir

Hörst du nicht zu?

Published on: 24. März 2018

Filled Under: ! Von KatzenWieWir !, Lucky, Ginger & Choco Stories

Views: 437

Während Choco und Ginger im Wohnzimmer gemütlich auf der Heizung liegen kommt Lucky herein.

Was geht?


[hebt müde den Kopf]

Uh. Ich weiß es, ich weiß es! Menschen!

[hebt ihre Pfote in Gingers Richtung, wischt sie dann aber schnell wieder nach unten und rollt mit den Augen]

Was sonst?

Und was soll das überhaupt heißen „was geht“?


Bei Merlins zweischwänziger Katze! Hört ihr denn überhaupt nicht zu, wenn sich unsere Fans miteinander unterhalten?

[schaut Lucky fragend an] Fans?

Meine Güte, na die Nackt-Katzen, die sich jeden Tag um uns kümmern.

[zusammen] Mama und Papa?

Genau!

Na klar hör ich da zu. Die sprechen immer davon, wie lustig und schön ich bin. Außerdem achte ich stets darauf, ob das Wort „Futter“ fällt. [überlegt] oder “Katzenmilch”.

oder Malzpaste

[grinst] oder Lasagne.

oder Knoppers.

Hört schon auf. Ich kapier es ja. Aber immerhin höre ich ihnen aufmerksam zu.

Ja, aber dabei hörst du nur das, was dir gefällt, oder?

Anscheinend hörst du auch nicht richtig zu. Sie sprechen nämlich immer davon, wie zart und schön ICH bin. Außerdem höre ich oft „Schlafenszeit“, „gute Nacht“ und „schlaf gut“.

Bei Merlins dreiäugigem Kater! Du bist auch nicht gerade besser, Ginger. Unsere menschlichen Dosenöffner sprechen nämlich von vielen, vielen Sachen mehr.

[zögerlich] Muss ich, als Katze, denn das so genau verstehen?

Ja genau! Müssen wir, als Katzen, das überhaupt?

[setzt sich erstmal hin und betrachtet in aller Ruhe die Ballen und Krallen ihrer Pfote. Nach einer Weile]: Dann kommt mal her und hört zu.

[raffen sich auf und tapsen gähnend und sich auf die doppelte Größe streckend zu Lucky]

Wenn ihr den Haarlosen nicht zuhört, entwickeln sie sich nicht weiter; und ihr auch nicht.

Ich bin doch gut entwickelt.

Ruhe!

Und ich dachte, die Evolution übernimmt die Entwicklung für uns.

Doppel-Ruhe!

[gähnt]

Ja, aber überlegt doch mal. Hätte sich nicht irgendwann einmal eine Katze dazu entschieden, den Menschenaffen etwas genauer zuzuhören und ihnen in vielen Belangen entgegen zu kommen, was hätte die Evolution dann mit uns gemacht?

Wir wären kleine, süße Schmusetiger wie jetzt auch. Was sonst?

[lässt ihre Brust anschwellen] Was sonst? Na dann würden wir wahrscheinlich immer noch Mäuse in irgendwelchen Ställen draußen vor der Tür jagen. Mit Schmusen bei Tag und Nacht wär dann nix. Wir könnten nicht einmal unsere eigenen YouTube-Karrieren starten.

[nicken Lucky bedeutungsvoll zu]

Und was die Menschen angeht: die hätten sich nie soweit entwickeln können, Frieden mit uns Wilden zu schließen,

Wild? Ich bin doch ganz lieb.

[wird lauter] DADURCH wären sie zu einem unterprivilegierten Leben ohne Sinn für Ästhetik, Anmut oder Schönheit verdammt und kämen nie in den himmlischen Genuss unserer magischen Schnurrkunst.

[nicken Lucky noch intensiver zu]

Also? Was sagt ihr?

[gähnt]

[legt sich wieder schlafen]

Hey!

[legt sich auch schlafen]

Wollt ihr denn gar nicht mehr wissen, was „was geht“ heißt?

[springen – schon längst im Reich der Träume – in Form kleiner Häschen von Baum zu Baum und jagen kleine, total gemeine Leuchtkäfer]

[dreht sich um, faucht einmal leise und nimmt die unschuldige Tapete ins Visier]

Bewerte diesen Artikel

Klick auf einen Stern!

Schnitt / 5. Anzahl

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Previous post:
Next Post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.