Anzeige
Gifte im Haushalt | Katzen wie wir

Gifte im Haushalt

Published on: 7. Juni 2015

Filled Under: Informativ, Katzen Ernährung

Views: 1254

Obwohl wir meist sehr vorsichtig mit Reinigungsmitteln oder Insektenschutzmitteln in unseren Häusern und Gärten umgehen, ist es sehr überraschend, dass die kleinen „Leckerbissen“, die herumliegen während wir das Essen zubereiten, unseren besten Freund in große Gefahr bringen kann.

Schokolade steht oftmals auf dem Tisch, vor allen Dingen während der Oster- bzw. Weihnachtszeit. Abhängig von der Menge und dem Typ der Schokolade, kann es für das Haustier sehr gefährlich sein, wenn es diese konsumiert. Vor allem Kinder sollten darauf hingewiesen werden, dass sie die Gesundheit ihres Lieblings gefährden, wenn sie ihre Süßigkeiten mit ihm teilen. Schokolade verursacht bei unseren Haustieren eine Erhöhung des Blutdrucks und der Pulsfrequenz, die Blutgefäße verengen sich. Zusätzlich wird das Nervensystem angegriffen und es kommt zu Unruhe und Zittern bis hin zu Krampfanfällen und im schlimmsten Fall Herzversagen.

Ebenso giftig sind Trauben und Rosinen bei Hunden und Katzen. Diese Früchte verursachen Nierenversagen. Die genaue Ursache dafür ist bisher nicht bekannt, auch weiß man noch nicht, ab welcher Menge eine Vergiftung auftritt.

Die Toxizität einiger Lebensmittel mag überraschen, aber dass Rattengift nur Ratten tötet ist ein gefährlicher Irrtum. Rattengift ist sowohl für Hunde als auch für Katzen tödlich. Wenn du Haustiere hast, solltest du für deinen Garten nach anderen Möglichkeiten suchen, um die Ratten zu vertreiben.

Auch bei der Dekoration des Gartens und der Wohnung mit Pflanzen ist äußerste Vorsicht geboten. Die meisten Pflanzen führen bei Hunden und Katzen zu schweren Vergiftungen, wenn sie daran knabbern. Lilien beispielsweise führen bei Katzen zu Nierenversagen, das schwierig zu behandeln ist und meist zum Tod führt.

Häufige Ursache für tödliche Vergiftungen bei Haustieren sind Schmerzmittel. Sie lecken Tabletten ab, wenn vielleicht mal eine zu Boden gefallen ist. Dies mag damit zusammenhängen, dass viele Tabletten mit Zucker überzogen sind. Auch Salben, die der Tierbesitzer auf seine Haut aufträgt, führen zu Vergiftungen, wenn das Tier die Haut ableckt.

Wenn dein Haustier mit irgendwelchen Giften in Berührung gekommen ist, sollte sofort der Tierarzt kontaktiert werden. Schnelles Handeln kann Leben retten!

Bewerte diesen Artikel

Klick auf einen Stern!

Schnitt / 5. Anzahl

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.