Anzeige
Erste Hilfe bei Insektenstichen | Katzen wie wir

Erste Hilfe bei Insektenstichen

Published on: 27. Juni 2015

Filled Under: Lucky: Die Kluge, Ratgeber (Alter, Störungen)

Views: 1687

Katzen jagen Insekten und es kümmert sie nicht, ob diese sich eventuell zur Wehr setzen. Da Katzen mit den Pfoten jagen, finden sich Insektenstiche meist dort oder aber im Gesicht.

In den meisten Fällen führt ein Insektenstich zu einer kleinen Schwellung und lokaler Schmerzempfindlichkeit an der Stelle des Einstichs. Wenn die Stelle stärker anschwillt, ist dies eine Reaktion auf den Stachel.

Um zu verhindern, dass sich das Gift ausbreitet, sollte der Stachel so schnell wie möglich entfernt werden. Der Stachel pulsiert noch zwei bis drei Minuten, nachdem er vom Insekt separiert ist, Gift in den Körper der Katze. Auf keinen Fall sollte man versuchen den Stachel mit den Fingern oder einer Pinzette zu entfernen, weil dadurch der Giftsack reißen kann und somit noch mehr Gift in den Köper gelangt. Für die Entfernung des Stachels benutzt man am besten eine Kreditkarte und drückt damit den Stachel vorsichtig hoch.

Nach einem Stich solltest du das Tier genau beobachten. Wird die Schwellung größer oder breitet sie sich aus? Dann kontaktiere sofort einen Tierarzt, der dir wahrscheinlich rät, dem Tier ein Antihistamin zu verabreichen. Damit der Tierarzt die notwendige Dosis bestimmen kann, benötigt er das Gewicht des Tieres.

Um die Schwellung zu behandeln, eignet sich eine kalte Kompresse. Ein Waschlappen mit kaltem Wasser kann mit einem Geschirrtuch oder ähnlichem auf der Stelle des Einstichs fixiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.