Anzeige
Andrea Räcke & The Furry Tail Fosters | Katzen wie wir

Andrea Räcke & The Furry Tail Fosters

Published on: 18. Mai 2019

Filled Under: Katzen Videos, Lustig / Süß

Views: 388

Nachdem wir über Foster Dad John berichtet haben, erreichten uns viele Nachrichten, dass es doch auch in Deutschland Menschen gibt, die sich um Streuner-Katzen und ihre Kitten kümmern.

Nun möchten wir euch eine ganz besondere Frau vorstellen, die unter anderen durch Foster Dad John (vom Critter Room) und Shelly (von Tinykittens) inspiriert wurde:

Andrea Räcke

Denn Streuner sind unsichtbar und haben keine Lobby.

Andrea Räcke

The Furry Tail Fosters

Andrea ist seit 5 Jahren Pflegestelle und hatte von Beginn an eine Live-Cam in ihrem Kitten-Zimmer. Sie hat bereits für mehrere Vereine ehrenamtlich gearbeitet und hilft aktuell beim Tierschutzverein Conny’s Notfellchen Hilfe fleißig mit.

Andreas Herz hängt vor allem an verwilderten Katzen und Kitten. Für sie ist es immer wieder schön zu erleben, wenn Katzen Vertrauen schenken, obwohl sie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben.

Streuner werden oft wie Tiere zweiter Klasse behandelt. Die meisten leben versteckt, daher ist vielen Menschen gar nicht klar, wie viel Katzen-Elend es wirklich gibt.

The Furry Tail Fosters

Andreas Haus bzw. Live-Cam heißt The Furry Tail Fosters (dt.: Pflegestelle zum Pelzigen Schwanz) und hat den Spitznamen Tabby-Hausen bekommen, weil bei ihr ausgesprochen viele getigerte Katzen (sogenannte Tabby-Katzen) auftauchen.

Andrea; belagert von getigerten (Tabby-)Katzen

Da sie Fans aus der ganzen Welt hat, spricht Andrea oft auf Englisch. Der Chat ist auf Englisch und Deutsch.

Wie bei Foster Dad John und Shelly ist auch bei Andrea die Kamera 24 Stunden am Tag online und unzensiert. Das bedeutet, dass auch kranke, schwache und abgemagerte Katzen zu sehen sind, die sie liebevoll zurück ins Leben pflegt.

Leider gelingt dies nicht immer und es bricht ihr jedes Mal das Herz, wenn eine Katze zu spät gefunden wurde und sie nicht mehr gerettet werden kann.

Trotzdem ist Aufgeben keine Option für diese starke Frau.

So gibt sie diesen Samt-Pfoten die Chance, ein schönes Zuhause zu finden, um das raue Leben auf der Straße vergessen zu können.

Oceania

Aktuell befindet sich in ihrem Katzen-Raum die werdende Katzen-Mama Oceania, die vermutlich noch kein Jahr alt ist.

Oceania

Sie wurde auf einem Betriebsgelände eingefangen, wo Mitarbeiter sich um Streuner kümmern. Die Mitarbeiter brachten Oceania zur Kastration zum Tierarzt, wo sich aber herausstellte, dass sie schwanger und es für eine Kastration natürlich schon zu spät ist.

Voraussichtlich wird Oceania schon bald mindestens zwei Kitten zur Welt bringen.

Wir freuen uns schon sehr darauf.

Interview mit KWW

Im Interview mit KatzenWieWir wurde Andrea unter anderem gefragt: Was ist Deine Geschichte? Was ist das Besondere an Dir und wo liegt Dein Herz?

Mein Herz liegt besonders bei verwilderten Katzen und Kitten. Diese Tiere sind einfach toll und besonders dankbar.

Ich möchte darauf aufmerksam machen, wie wichtig Kastrationen und die Arbeit mit den Streunern ist. Ich hoffe, Zuschauer dazu zu motivieren selber aktiv zu werden und den Tierschutz zu unterstützen.

Auch hoffe ich, dass die vielen verschiedenen Vereine dadurch mehr Spenden und aktive “Fänger” und Futterstellenbetreuer gewinnen können.

Denn die Streuner sind unsichtbar und haben keine Lobby.

Ich hoffe das im Kleinen ändern zu können.

Andrea Räcke; gemalt von KatzenWieWir.de

Links

Bewerte diesen Artikel

Klick auf einen Stern!

Schnitt / 5. Anzahl

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.